.

Werkstattjahr

Die rebeq GmbH bietet in den Städten Herten und Gladbeck das Werkstattjahr an. Das Landesprogramm Werkstattjahr wird vom europäischen Sozialfond und vom Jobcenter Kreis Recklinghausen gefördert. Teilnehmen können jugendliche Leistungsbezieher aus dem Rechtskreis SGB II, die die allgemeine Schulpflicht erfüllt haben und nicht älter als 18 Jahre sind.

Das Angebot soll Jugendliche schrittweise an eine Integration in den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt heranführen. Dabei werden die Teilnehmenden in betriebsähnlichen Strukturen auf das Berufs- und Arbeitsleben vorbereitet.

Die Verknüpfung von praktischer Arbeit in den Werkstätten und Arbeitsbereichen mit der Vermittlung fachtheoretischer Inhalte ist gezielt auf die Zielgruppe abgestimmt und erleichtert auch Jugendlichen mit schweren Vermittlungshemmnissen den Einstieg ins Programm.

Der Besuch des Berufskollegs während des Werkstattjahrs ermöglicht zudem den Schulabschluss nachträglich zu erwerben. Die Programmdauer beträgt in der Regel 12 Monate und die wöchentliche Arbeitszeit ist auf 39 Stunden (inkl. Schulbesuch) festgesetzt.

In Herten wird das Werkstattjahr gemeinsam mit der Hertener Bürgerstiftung e.V. / Hof Wessels umgesetzt.

Jobcenter Kreis Recklinghausen

Herten Plus

Mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und des europäischen Sozialfonds.

Europäischer Union - Europäischer SozialfondsESF in Nordrhein-Westfalen - in Menschen investierenLogo des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen

Hier können Sie sich eine Broschüre über das Werkstattjahr herunterladen.

.
  • Sie können diese Seite versenden/ empfehlen .
  • Druckversion dieser Seite .
.
.

xxnoxx_zaehler